Ein starker Verbund

Gesundheit fordern und fördern

Information zur Verarbeitung der Bewerberdaten

Allgemeines

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Mitarbeit in unseren Einrichtungen interessieren und sich für eine Stelle innerhalb unseres Unternehmensverbundes, der Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH, bewerben.
Da der Datenschutz bei uns einen hohen Stellenwert einnimmt, möchten wir Ihnen im Zuge Ihrer Bewerbung nachfolgend gerne ein paar wichtige Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilen.

Wir halten uns bei der Verarbeitung streng an die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG-neu“).

Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die
Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH
Personalwesen
Bismarckstraße 2, 59505 Bad Sassendorf
Telefon: 02921 501-4510 [Bewerbermanagement]
Mail: bewerbungen@wgzh.de
Internetadresse: www.westfaelisches-gesundheitszentrum.de

Datenarten

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die entsprechende Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Notwendige Bewerberdaten sind Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen (z. B. Qualifikationen, Lichtbild, Familienstand, Grad einer Behinderung) mitteilen. Zudem können wir ggf. Daten von Dritten (z. B. über Personalberater) erhalten haben.

Zweck und Grundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personen-bezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen, oder wir diese im Rahmen des Bewerbungsverfahrens bei Ihnen anfragen, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z. B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).
Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Sollten Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, Ihre Bewerbungsunterlagen in unseren Talentpool aufzunehmen und im Falle eines evtl. späteren Bedarfs auf Sie zurückkommen zu können, ist die Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 a), bzw. nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden zunächst für die Dauer des Bewerbungsverfahrens und darüber hinaus für 6 Monate gespeichert und danach automatisch gem. Artikel 5 Abs. 1 lit. e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden Ihre Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalmanagementsystem überführt.

Weitergabe an Dritte

Wenn Sie sich über unser Online-Bewerbungs-Portal bei uns bewerben, gilt ergänzend darüber hinaus: Zur technischen Umsetzung werden wir von einem ausgewählten IT-Dienstleister unterstützt. Ihre Daten werden hierzu an den IT-Dienstleister übermittelt und in unserem Auftrag, auf dessen Servern verarbeitet. Dabei kommt es nicht zu einer Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer außerhalb des EU-Raums. Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet. Wir haben mit diesem Anbieter einen sog. Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Datenverarbeitung in zulässiger Weise erfolgt.

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet, intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet und der weitere Ablauf mit ihnen abgestimmt. In unserem Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diesen für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.
Insbesondere über beim Verantwortlichen gespeicherte Daten und deren

  • Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung etwa unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere wenn diese zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen erfolgt (Art. 21 DSGVO)
  • Und Datenübertragung, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht oder zur Durchführung eines Vertrages oder mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO).

Zur Wahrnehmung Ihrer gesetzlichen Rechte können Sie sich unter den o.g. Kontaktdaten an das Personalwesen wenden. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt.
Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
Kanzlei für Datenschutz
Bernd Kircher
Telegraphengasse 1, 36037 Fulda
Telefon: 0661 / 960906-36
Mail: KIRCHER@DATENSCHUTZ-KANZLEI.COM

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns bei unserem Datenschutzbeauftragten oder bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.
Sollten Sie jedoch konkrete Fragen haben, sind wir gerne bereit Ihnen weiterzuhelfen.

Abschließend…

… wünschen wir Ihnen viel Erfolg für Ihren Bewerbungsprozess.