Bad Sassendorf: Medizinische Karriere in einem außergewöhnlichen Kurort

Kurpark mit Gradierwerk, zahlreiche Themengärten, die Hellweg-Börde, das Naturschutzgebiet Woeste-Niedermoor und der Freiherr-von-Wintzigerode-Park mit seinem Wildgehege: Das inmitten der Soester Börde gelegene Moor- und Solebad Bad Sassendorf bietet durch seine idyllische Lage einzigartige Naturerlebnisse. Nicht umsonst kürte Reiseanbieter und Marco Polo Partner Travel Circus das Heilbad 2016 zur Top Destination im Sauerland. Mit seinen rund 13.000 Einwohnern und seiner Fachwerkatmosphäre verkörpert der Ort ein kleines Stück heile Welt, ist aber zugleich mit seinen zahlreichen orthopädischen Rehakliniken, dem Institut für Biomechanik und seiner Sole-Therme ein gesundheitliches Oberzentrum in Nordrhein-Westfalen.

Attraktiver Wohnort mit hervorragender Infrastruktur

Acht Kindergärten, eine zentral gelegene Grundschule und eine INI Gesamtschule mit Sekundarstufe 2 machen Bad Sassendorf für Mediziner- und Therapeuten-Familien mit Kindern äußerst interessant. Auch die Mieten und Grundstückskosten sind im Vergleich zu einer größeren Stadt durchaus erschwinglich. Attraktive Einkaufsmöglichkeiten rund um die Bismarck- und Kaiserstraße und die verkehrsgünstige Lage mit Anbindungen an die A44, A33, A2 und A1 ermöglichen ausgiebige Shopping-Touren und den Besuch von Kulturveranstaltungen inner- und außerorts. Die Nachbarstadt Soest ist in fünf Minuten mit dem Auto erreichbar. Weitere Städte wie Lippstadt, Warstein, Hamm und Arnsberg befinden sich in einem Umkreis von 50 Kilometern; die Flughäfen Paderborn und Dortmund sind jeweils rund 55 Kilometer entfernt.

Einrichtungen unseres Verbunds in Bad Sassendorf

Die Westfälische Gesundheitszentrum Holding GmbH ist mit insgesamt drei Rehabilitationseinrichtungen in Bad Sassendorf vertreten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klinik am Hellweg

Als orthopädische Rehaklinik ist die Klinik am Hellweg hauptsächlich fokussiert auf stationäre und ambulante Reha-Maßnahmen für den Stütz- und Bewegungsapparat. Dazu zählen hauptsächlich:

  • Anschlussheilbehandlungen (AHB)
  • Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlungen (BGSW)
  • Medizinische Rehabilitationen (AR-Verfahren)
  • Reha nach Amputationen
  • Unfallchirurgische Reha-Maßnahmen
  • Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)

Weitere Schwerpunkte unseres Hauses sind die multimodale Schmerztherapie sowie die Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit (EFL).

Klinik Lindenplatz

Mit ihrem Institut für Biomechanik ist die Klinik Lindenplatz einzigartig unter Deutschlands Rehakliniken. Schließlich ermöglichst sie eine exakte biomechanische Diagnostik und darauf ausgerichtet eine passgenaue Sportler-Rehabilitation.

Neben der Sportmedizin ist die Klinik Lindenplatz spezialisiert auf die orthopädische und unfallchirurgische Reha. Diese können sowohl stationär als auch ambulant erfolgen. Zum Leistungsspektrum gehören u. a.

  • Anschlussheilbehandlungen (AHB)
  • Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlungen (BGSW)
  • Präventions- und Nachsorgemaßnahmen (IRENA-Programm)

Klinik Quellenhof

Auch die Klinik Quellenhof ist spezialisiert auf stationäre und ambulante Rehabilitationen im orthopädischen Bereich. So bieten wir unseren Patienten u. a.

  • Anschlussheilbehandlungen
  • Medizinische Rehabilitationen & Heilverfahren
  • Unfallchirurgische Reha-Maßnahmen
  • Ambulante Badekuren